MPE nach Strahlen- schutzgesetz und Strahlenschutz- verordnung

“Als Medizinphysikexperten für Radiologie, Nuklearmedizin und Strahlentherapie bieten wir fundiertes Fachwissen zu all Ihren Fragen.”
Welche Anforderungen an den Strahlenschutz müssen Sie nach StrlSchG und StrlSchV umsetzten? Wie läuft Ihre Behördenkommunikation? Sind all Ihre Mitarbeiter, die ionisierende Strahlung am Menschen anwenden fachkundig? Melden und bearbeiten Sie Ihre bedeutsamen Vorkommnisse? Nutzen Sie ein Dosismanagement? Gibt es Optimierungsbedarf in Ihrer Abteilung oder an den Geräten? Haben Sie strahlenschutzspezifische Fragen? Steht das nächste Audit an?

Als Medizinphysikexperten für Radiologie, Nuklearmedizin und Strahlentherapie bieten wir fundiertes Fachwissen zu all Ihren Fragen und dienen als Kommunikationsschnittstelle zwischen Klinikalltag und Wissenschaft, zwischen Behörden und Beschäftigten, beraten Ärzte, Pflegepersonal, Medizintechnik und Geschäftsführungen. Die Aufgaben des MPEs sind so vielfältig wie Ihre Anforderungen.

Von der Sicherstellung des Strahlenschutzes an Personen und Geräten über die Überwachung des Qualitätsmanagements u.a. durch Strahlenschutzunterweisungen, Dosismanagements und der Begleitung auf dem Weg zur Fachkunde durch Strahlenschutzkurse.

Darüber hinaus bieten wir Hilfestellung bei regelmäßigen Behördenkontakten u.a. bezüglich Teleradiologie oder Qualitätssicherungen. Ebenso arbeiten wir mit Ihnen zusammen an der Optimierung Ihrer Routinen in Diagnostik und Therapie sowie an der Entwicklung neuer Verfahren.

Das Hinzuziehen eines MPEs bei medizinisch-radiologischen Tätigkeiten setzt damit die Anforderung der Richtlinie 2013/59/Euratom um.

Unser Beratungsportfolio

Personenbezogener Strahlenschutz

Im Rahmen unseres Leistungsspektrums bieten wir Ihnen bezüglich des personenbezogenen Strahlenschutzes folgende Aspekte und stehen für Beratung und Rückfragen jederzeit zur Verfügung.

  • Strahlenschutz des Personals inklusive Strahlenschutzunterweisungen
  • Ermittlung und Überwachung der Strahlenexposition im Kontrollbereich, sowie Beratung der zuständigen SSBs, Ärzte und des Pflegepersonals
  • Optimierung der Strahlenanwendung
  • Schulung des Personals, Fort- und Weiterbildungen
  • Überwachung der Datenübermittlung an verschiedene Informationssysteme und Anforderungen der Archivierung
  • Wiederkehrende Prüfung durch Ärztliche Stellen

Dosismanagement

Im Rahmen unseres Leistungsspektrums beraten wir Sie gerne bezüglich Ihres Dosismanagements, um folgende Aspekte abzudecken und damit den rechtlichen Anforderungen genüge zu tragen.

  • Patientendosimetrie und -Management
  • Optimierung der Strahlenanwendung (ALARA-Prinzip, Optimierungsgebot nach StrlSchG)
  • Meldungen im Rahmen bedeutsamer Vorkommnisse nach §108 StrlSchV
  • Analyse von (bedeutsamen) Vorkommnissen und Beinahe-Vorkommnissen mit einer (potenziell) unbeabsichtigten medizinischen Strahlenexposition
  • Überwachung der Datenübermittlung an verschiedene Informationssysteme und Anforderungen der Archivierung
  • Wiederkehrende Prüfung durch Ärztliche Stellen

Gerätebezogener Strahlenschutz

Im Rahmen unseres Leistungsspektrums beraten wir Sie ebenso bezüglich des gerätebezogenen Strahlenschutzes in folgenden Aspekten und stehen für Rückfragen gerne zur Verfügung.

  • Beratung im Prozess der Gerätebeschaffung
  • Überprüfung und Berechnung des baulichen Strahlenschutzes unter Berücksichtigung der Gegebenheiten vor Ort
  • Überprüfung der Abnahmeprüfungen
  • Betreuung im Anmeldeprozedere bei der Bezirksregierung
  • Gerätebetreuung u.a. Management der Qualitätssicherung und messtechnischer Kontrollen
  • Optimierung der Geräteeinstellungen und Kooperation mit den Herstellern
  • Stilllegung von Einrichtungen bei Überschreitung der Grenzwerte
  • Prüfung durch Sachverständige und Behörden